25 March 2022

Cannabis-Legalisierung in Deutschland und Luxemburg

Gesetzesvorhaben sollten nicht nur in den Nachbarländern synchron verlaufen

Die deutsche Ampel-Koalition hat in ihrem Koalitionsvertrag festgehalten, die Drogen- und Suchtpolitik neu auszurichten, und plant, die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene in lizenzierten Geschäften einzuführen. Auch in Luxemburg gibt es seit 2018 auf Regierungsebene die Überlegung, Cannabis zu legalisieren. Auch wenn diese Pläne weder in Luxemburg noch in Deutschland derzeit als weit fortgeschritten bezeichnet werden können, ist eine zumindest teilweise Legalisierung in absehbarer Zukunft in beiden Ländern doch sehr wahrscheinlich geworden. Während die Diskussionen über gesundheitliche und gesellschaftliche Chancen und Risiken auf nationaler Ebene in vollem Gange sind, finden Überlegungen, wie sich eine Legalisierung auf die grenzüberschreitende Finanzwirtschaft auswirken könnte, noch kaum statt.

Börsen-Zeitung, Sonderbeilage 70 Jahre Börsen-Zeitung – Partner des Finanzplatzes Luxemburg, 24.03.2022, Nr. 58, B4-5

Print


Press contact
Beate Dünschede
+352 271802-29
beate.duenschede@gsk-lux.com

Back

GSK Updates
  • 17.08.2022

    GSK Update: CAA Circular 22/15: What is new for the governance of insurance and reinsurance companies

    Read more
  • 10.02.2022

    GSK Update: Update of the Luxembourg Securitisation Law: Increased Flexibility and Legal Certainty

    Read more
  • 27.01.2022

    GSK Update: CSSF Guidance on Virtual Assets: New FAQ for UCI and credit institutions

    Read more
Contact person

Dr. Philipp Mössner, LL.M.

Partner

+352 271802-40

philipp.moessner@gsk-lux.com

© GSK Stockmann 2022