14 December 2023

Luxemburgs Rechtslandschaft aktualisiert sich

Neues Gesetz zur Kontrolle ausländischer Investitionen im September in Kraft getreten.

Gemäß dem Gesetz vom 14. Juli 2023, das am 1. September 2023 in Kraft getreten ist, wurde ein nationaler Screening-Mechanismus für ausländische Direktinvestitionen eingeführt, die die nationale Sicherheit oder die öffentliche Ordnung gefährden könnten (das „FDI-Gesetz“ – FDI steht für Foreign Direct Investments). Mit diesem Gesetz wird die Verordnung (EU) 2019/452 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. März 2019 zur Schaffung eines Rahmens für die Überprüfung ausländischer Direktinvestitionen in der EU in ihrer geänderten Fassung umgesetzt.

Die Bestimmungen des FDI-Gesetzes gelten für a) Direktinvestitionen eines ausländischen Investors, b) die zur Erlangung der Kontrolle c) über ein luxemburgisches Unternehmen führt, das an kritischen Aktivitäten im Großherzogtum Luxemburg beteiligt ist.

Luxemburgs Rechtslandschaft aktualisiert sich – Neues Gesetz zur Kontrolle ausländischer Investitionen im September in Kraft getreten | Anna Gassner und Mélissandre Demarcq | Börsen-Zeitung, Sonderbeilage Luxemburg im Fokus, 13. Dezember 2023, Nr. 240, Seite 3

Mehr Informationen: Börsen-Zeitung (boersen-zeitung.de)

Print


Press contact
Beate Dünschede
+352 271802-29
beate.duenschede@gsk-lux.com

Back

GSK Updates
  • 12.02.2024

    GSK Update: ESG regulation – an outlook on developments for the year 2024

    Read more
  • 12.02.2024

    GSK Update: Green securitisations under the new Europe-an Green Bonds Regulation

    Read more
  • 11.09.2023

    GSK Update: Application of the law on a national screening mechanism for foreign direct investments in Luxembourg

    Read more
© GSK Stockmann 2024